Abflussreinigung

Führen Sie in regelmäßigen Abständen eine Abflussreinigung durch, so dass erst gar keine Verstopfungen und Überschwemmungen auftreten können. Dazu können Sie ein im Handel erhältliches „Rohrfrei“-Mittel nutzen. Dieses besteht aus Granulat oder einer Flüssiglösung, die Kalkablagerungen, Haarknäuel, Essensreste und ähnliche Verschmutzungen chemisch auflöst, so dass das Wasser wieder fließen kann. Dazu sollten Sie zumindest ab und zu einen Fachmann mit der gründlichen Abflussreinigung beauftragen.

Wie verläuft eine professionelle Abflussreinigung?

Fachleute verfügen über eine Spezialausrüstung für die Abflussreinigung. Das wichtige Gerät ist die sogenannte Rohrreinigungsspirale, die in den Abfluss eingeführt wird und die gesamte Abwasserleitung gründlich reinigt. Sie erreicht auch die Teile, die Sie als Laie gar nicht erreichen können. Mit Hilfe der Rohrreinigungsspirale werden Rückstände aus der Leitung entfernt. Meist wird anschließend noch ein Hochdruckreiniger zur Abflussreinigung eingesetzt, der auch hartnäckige Kalkablagerungen von den Innenwänden der Leitung ablöst, so dass das Rohr wieder „wie neu“ ist.

Wann ist eine professionelle Abflussreinigung sinnvoll?

Wenn das Wasser nur noch langsam in den Abfluss fließt oder wenn Sie einen unangenehmen Geruch bemerken, ist es Zeit für eine Abflussreinigung vom Fachmann. Dies sind Anzeichen dafür, dass sich in der Leitung eine Verstopfung herangebildet hat und das Wasser nicht mehr richtig abfließen kann. Möchten Sie es erst gar nicht so weit kommen lassen, führen Sie eine Abflussreinigung etwa alle zwei-drei Jahre durch. So bleiben die Abwasserleitungen sauber und frei.