Rohrverstopfung

Jedes Haus in Oberhausen hat eigene Abwasserleitungen. Diese führen von den einzelnen Abflüssen durch das Haus bis zur Hauptleitung. Dort treffen sich die einzelnen Rohre und vereinen sich zu einem großen. Dieses führt bis zum öffentlichen Abwasserkanal. Bis zu diesem Punkt liegt die Instandhaltung der Rohre in der Verantwortung des Hauseigentümers und der Mieter. Wenn Sie dieser Verpflichtung nicht nachkommen, sind die Folgen möglicherweise größer als Sie sich vorstellen können. Denn durch ein Leck in den unterirdischen Leitungen, fließt Abwasser, welches Fäkalien, Chemikalien und Müll enthält, in die Erde und verseucht das Grundwasser. Insbesondere in Wasserschutzgebieten, ist dies gefährlich für Mensch und Tier. Doch selbst wenn niemand anderes außer die Bewohner des Hauses betroffen sind, sind die Folgen häufig sehr unangenehm.

Die häufigste Ursache für Probleme in den Abwasserleitungen

Selbstverständlich können auch im Haus Löcher und Risse in den Leitungen entstehen, die zu feuchten Wänden führen. Das häufigste Problem sind jedoch Verstopfungen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Typischerweise werden Abfälle, Haare, Hygieneartikel, Öl und ähnliche Dinge in die Abflüsse geworfen. All diese Dinge kleben zusammen und werden zu Schleimkluppen, die irgendwann kein Wasser mehr vorbeilassen. Es kann jedoch auch sein, dass Ihre Rohre ungünstig eingebaut worden sind, sodass ein Knick Verstopfungen begünstigt. Oder aber die zu häufige Anwendung eines chemischen Rohrfrei-Mittels hat zu einer Verbiegung der Rohre geführt. Die genaue Ursache werden Sie vermutlich nicht selbst herausfinden. Deshalb sollten Sie einen Klempner rufen, der zunächst die Rohrverstopfung beseitigt und Ihnen danach erklärt, wie Sie eine solche in Zukunft vermeiden können.