Signalnebelberauchung

Die Kanäle unter Oberhausen wirken auf die meisten Menschen geheimnisvoll. Das mag daran liegen, dass kaum einer weiß, wo sie verlaufen, wie groß sie sind oder welche Tiere dort möglicherweise leben. Unsere Fantasie findet sehr kreative Antworten auf diese Fragen. Angeheizt werden diese Vorstellungen von Krimis und Thrillern, die wir im Fernsehen sehen. Auch das Wort Signalnebelberauchung Oberhausen klingt vor diesem Hintergrund für einige Personen mysteriös. In der Realität ist dies jedoch eine sehr einfache und praktische Vorgehensweise, um eines der Geheimnisse des Kanals zu lüften. Mit dieser Methode wird regelmäßig herausgefunden, wo die unterirdischen Tunnel und Rohre verlaufen und wie sie zusammenhängen.

Wie funktioniert eine Signalnebelberauchung in Oberhausen?

Eine Signalnebelberauchung ist immer dann eine geeignete Methode, wenn grobe Ergebnisse ausreichen und keine GPS-Koordinaten benötigt werden. Auf sehr alten und großen Grundstücken oder auch in begrenzten öffentlichen Bereiche kann es sein, dass sich keiner mehr daran erinnert, wo ein Kanal entlangläuft und mit welchen Armen er verbunden ist. Dies finden sie am einfachsten heraus, indem Sie eine handelsübliche Nebenmaschine, wie sie auch im Theater oder am Filmset verwendet wird, vor den Eingang eines Kanals stellen und anschalten. Nun heißt es warten und aufmerksam die Gegend beobachten. Anhand des aus Kanaldeckeln und Regenrinnen hervordringenden Nebels ist es möglich Rückschlüsse auf den Verlauf des Kanals zu ziehen. Das ganze Verfahren kostet kaum Geld, da es auch von Laien durchgeführt werden kann. Genauere Ergebnisse erhalten Sie aber nur durch den Einsatz einer GPS-Sonde. Diese Arbeit überlassen Sie allerdings besser einen Fachmann.